Archiv der Kategorie: Qi Gong Seminare

Erfahrungsberichte und Austausch zu Qi Gong Seminaren

Intensivseminar Tage der Stille vom 9.-11. März in Reichenow

Der Frühling naht und damit unser traditionelles Seminar zur inneren Stille in Reichenow. Dieses Jahr sind wir früh im März dran, zu einer Zeit, wo es häufig noch friert und der Frühling eher eine Vorahnung als Realität ist. Der bevorstehende Übergang von der rein auf sich selbst gestellten Innenschau des Winters zu den lebendigen Monaten des Jahres bestimmt denn auch unser Übungsprogramm. Wir halten sozusagen Frühjahrsputz mit einigen intensiven Übungen zur inneren Wärme und anderen, die uns eher nach außen öffnen.

Details sind anbei, bei Fragen bitte ich, mich anzurufen.

Schöne Grüße bis im März,

Malte

Beschreibung

Stunden der Stille am 5. Februar

Anfang Februar ist die härteste und kälteste Zeit des Jahres. Die Tage werden zwar wieder länger, aber auch der letzte Hauch Leben des vergangenen Jahres ist aus Luft und Boden gewichen und man holt alle Wärme und Energie aus sich selber heraus.

Dabei helfen wir am 5. Februar in den Stunden der Stille ein bisschen nach. Die Stille des Winters hilft uns, uns selber besonders gut und ohne äußere Ablenkung kennen zu lernen. In sechs Stunden konzentrierten Übens bricht sich unsere innere Wärme Bahn und wir überwinden die Winterstarre für uns selbst. Nach dem Seminar leuchten wir hell von innen, während alles andere still liegt.

Danach können wir den ganzen Platz, den uns Natur und andere Menschen im Winter überlassen, nutzen. Winter kann innerlich sehr schön sein, auch wenn er äußerlich grau ist.

Flyer ist anbei. Bei Fragen bitte ich, mich anzurufen.

Beste Grüße,

Malte

Stille zur Neujahrsnacht

 

Das alte Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und ein neues kündigt sich an. Mit dem Beginn des neuen Jahres verbindet man ganz natürlich den Wunsch, sich selbst zu erneuern. Damit fängt man am besten so früh wie möglich an, zum Beispiel in der Silvesternacht.

In dieser bietet der Weg der Stille eine wunderschöne Gelegenheit zu innerer Einkehr und Erneuerung – die Übungen zum neuen Jahr in der Praxis in der Remise.  In zwei Einheiten sanfter aber intensiver Übung wenden wir uns nach innen und werden weich und still. Das alte Jahr schwimmt davon und wir öffnen uns dem neuen ohne Vorbehalte. Im Innern entdecken wir ein vielfarbiges Feuerwerk, das das äußere weit in den Schatten stellt. In tiefer Versunkenheit eröffnet sich uns ein neuer Ausblick auf uns selbst und wir beginnen das Jahr frisch und wie neu geboren.

Die Übungen beginnen um 18 Uhr, mit einer Pause gegen 21 Uhr in der ein leckeres, arabisches Abendessen serviert wird. Danach ruhen wir und versenken uns dann wieder in einer zweiten Übungseinheit. Gegen ein Uhr, wenn das äußere Feuerwerk verklungen ist, kommen die Übungen zum Ende und unsere innere Stille trägt uns nach Hause (*).

Anbei ein Flyer mit weiteren Informationen. Bei Fragen bitte ich, mich einfach anzurufen.

Herzliche Grüße aus der inneren Stille,

Malte Loos
(* Wer dann mit richtig viel Energie feiern gehen will, kann das natürlich tun. Gelegenheiten gibt es in der Umgegend viele. Wer umgekehrt noch länger liegen bleiben und durch das Glasdach der Praxis den Himmel betrachten mag, kann das natürlich auch.)

Übungen zum neuen Jahr

Stunden der Stille, 9. Oktober in der Praxis in der Remise

Am Sonntag den 9. Oktober bieten wir eine neue Ausgabe der Stunden der Stille in der Praxis in der Remise an.  Ideale Gelegenheit, um die Seminare des Sommers wieder aufzufrischen. Zwei konzentrierte Einheiten intensiven Trainings am Vormittag und Nachmittag spülen den Körper kräftig durch und lassen das Qi ungehindert fliessen. Die innere und äußere Wahrnehmung wird gereinigt, gerade rechtzeitig, um die klare Luft und die Farben des Herbsts richtig wahrnehmen zu können.

Wie immer gibt es leckeres Essen in der Mittagspause und viel Ruhe zwischen drin und am Ende.

Flyer anbei.

Stunden der Stille 9.Oktober 2011

 

Bis zum 9. Oktober, 10 Uhr!

 

Liebe Grüße,

 

Malte

Intensivseminar Qi Gong auf Gut Stolzenhagen, 12.-14. August 2011

Ein Wochenende versunkener Qi Gong Übung erwartet uns in der Mitte des Sommers auf Gut Stolzenhagen. In den Stillen der Oderauen oder im großen Studio lassen wir uns in unendicher Stille in uns fallen. Freut Euch auf einen immer währenden Wechsel von Übung und Ruhe. Details finden sich in der Seminarbeschreibung: Stolzenhagen2011

Beste Grüße bis August!

Malte

Das Seminar mit dem Regenguss

Es war die letzte Einheit des Seminars. Nur eine Stunde und wir standen zwischen den Apfelbäumen und den Kastanien und es regnete mal nicht. 45 Minuten lang tropfenfreies Üben. Und dann kam eine dunkle Wolke, richtete sich genau über uns ein und fing an, uns mit Wasser zu bewerfen. So wie das Gewitter am Abend davor. Und das am Vormittag und Freitag Abend.

Und dann zog Christian sein Hemd aus und liess alles auf sich drauf regnen. Und wir folgten ihm und nahmen alle eine prasselnde Abschlußdusche. Und so fand das Qi Gong Seminar in Samow einen sehr passenden, sehr würdigen Abschluß.

Ich wollte ja immer unbedingt ein echtes Sommerseminar machen. Und in der Tat am Freitag Abend war die Luft sanft und säuselte in den riesigen Baumkronen und die Wärme floss aus dem Boden und das Grün sog einen förmlich auf. Da haben wir ein paar Übungen erschnuppert, uns ein paar Mal verdreht und eine halbe Stunde auf dem dicken Graspolster gesessen. Dann war alles weg. Lang lebe Samow!

Und dann kamen Kälte und Regen und auf einmal war es ein Oktoberseminar und wir mussten ganz schön strampeln, um uns bei einander zu halten. Und erst Samstag Nachmittag konnten wir wieder raus und rückwärts laufen und dann vorsichtig wieder mit den Sommerübungen beginnen. Und alles begann zusammenzufliessen. Und es wurde alles sehr warm und von unten kroch eine Wärme herauf, die war sehr weich und sehr weit und hat alles begradigt. Stiller als je. Man musste nur noch sitzen. Ganz still.

Die Größe und Weite und Schönheit von Samow ist schon sehr hilfreich. Da vergeht vieles von selbst. Und so grün!

Teilnehmer, mit einer Woche Abstand, wie hat es Euch getan? Seid Ihr leicht und entspannt? Hat es Euch getragen? Hat sich was getan? Kommentare sind immer willkommen.

Bis zum nächsten Jahr!

Malte

Intensivseminar Qi Gong „Innere Ausrichtung“ auf Herrenhaus Samow

Am ersten Wochenende im Juli halten wir wieder ein intensives Qi Gong Seminar auf Herrenhaus Samow im südlichen Mecklenburg. Graf von Polier empfängt uns in seinem barock-klassizistischen Herrenhaus, in dessen Garten uns während der Übungen riesige, jahrhundertealte Bäume schützen und geleiten. Das Säuseln des Ostseewinds in deren Blättern umfängt uns während aller Übungszeiten. Im Hofrestaurant wartet eine leckere, vegetarische Vollpension auf uns.

Ideale Bedingungen für eine tiefe, innere Ausrichtung auf unserem Seminar.

Detallierter Prospekt ist anbei. Bei Fragen bitte ich, sich an mich zu wenden.

Bis zum Juli in Samow!

Malte

Samow2011lk

 

 

 

Essen, Essen, Üben, gelegentlich Schlafen

Rhabarber Crumble, lüstern süß. Die Sosse über dem Broccoli, rätselhaft anregend. Der Spinatauflauf, butterweich. Das waren Highlights unseres Intensivseminars in Reichenow. Ella hat neue Rezepte an uns ausprobiert. Das Delicati ist wirklich jedem, der dort in die Gegend kommt, sehr zu empfehlen.

Geübt haben wir auch. Fast brutal intensiv. Es war von Anfang an eine Stimmung in der Luft, dass niemand sich mit irgendwelchen Präliminarien aufhalten wollte. Drum haben wir gleich zu Beginn auf die dynamischen Übungen verzichtet und sind in medias res gegangen. Alles sehr still und ungeheuer konzentriert, von Anfang bis Ende. Das war sehr schön.

Bei dem wunderschönen Frühlingswetter konnten wir viel am See üben und uns dem Schilf und den mit Wucht spriessenden Bäumen anvertrauen. Das hatte eine sehr starke,  tiefe Zentrierung zur Folge. Ich glaube, bei allen hat sich der eigentliche Qi Effekt eingestellt, das Lösen, Aufdecken und Fliessen von Bereichen, die man sich vorher gar nicht vorstellen konnte, und unabhängig vom eigenen Willen, ob man will oder nicht.

Selbst das Schweigegebot haben manche eingehalten…

Teilnehmer – wie ging es Euch? Wie entwickelt sich der angeschobene Strom? Macht er Euch weich und entspannt? Müde? Angst? Haben die Schmerzen sich gelohnt? Wird die Welt klarer als vorher? Für Kommentare bin ich immer dankbar.

Malte

Stunden der Stille gestern

Gestern hatten wir unser Tagesseminar, die Stunden der Stille in der Praxis in der Remise. Sie waren wirklich still. Die Ausgangsbedingungen waren nicht einfach – Temperatursturz,  spärlicher Besuch, alle krank – aber wir haben uns gut an sie angepasst und, so glaube ich, einen schönen, starken Qi Strom durch uns durch geschickt.

Üben wenn die Umstände nicht ideal sind, ist eigentlich am effektivsten. Man muss dann improvisieren und Kompromisse schliessen, loslassen, alles zu wollen, und weich mit den Bedingungen umgehen. Wenn man sich auf sich selbst und das Erreichbare zurückfallen lässt, sieht man ziemlich bald und sehr klar, dass alles unbedingt perfekt zu wollen nur Teil der Beschwernis war und zugleich aus ihr erwächst. Etwas unbedingt (perfekt machen) zu wollen ist unteilbares Gegenstück der Beschwernis, die man nicht loslassen kann. Irgendwann, wenn man sie nicht weiter vefolgt und sich nur auf die Übungen konzentriert,  vergeht auch diese. (Dazwischen kann einige Zeit liegen, in der man sich beim Wollen zuguckt.  Das kann ganz unterhaltsam sein. Wie Fernsehen.)

Teilnehmer – Wie ging es Euch? Kommentare immer willkommen.

Malte