Stille zur Neujahrsnacht

 

Das alte Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und ein neues kündigt sich an. Mit dem Beginn des neuen Jahres verbindet man ganz natürlich den Wunsch, sich selbst zu erneuern. Damit fängt man am besten so früh wie möglich an, zum Beispiel in der Silvesternacht.

In dieser bietet der Weg der Stille eine wunderschöne Gelegenheit zu innerer Einkehr und Erneuerung – die Übungen zum neuen Jahr in der Praxis in der Remise.  In zwei Einheiten sanfter aber intensiver Übung wenden wir uns nach innen und werden weich und still. Das alte Jahr schwimmt davon und wir öffnen uns dem neuen ohne Vorbehalte. Im Innern entdecken wir ein vielfarbiges Feuerwerk, das das äußere weit in den Schatten stellt. In tiefer Versunkenheit eröffnet sich uns ein neuer Ausblick auf uns selbst und wir beginnen das Jahr frisch und wie neu geboren.

Die Übungen beginnen um 18 Uhr, mit einer Pause gegen 21 Uhr in der ein leckeres, arabisches Abendessen serviert wird. Danach ruhen wir und versenken uns dann wieder in einer zweiten Übungseinheit. Gegen ein Uhr, wenn das äußere Feuerwerk verklungen ist, kommen die Übungen zum Ende und unsere innere Stille trägt uns nach Hause (*).

Anbei ein Flyer mit weiteren Informationen. Bei Fragen bitte ich, mich einfach anzurufen.

Herzliche Grüße aus der inneren Stille,

Malte Loos
(* Wer dann mit richtig viel Energie feiern gehen will, kann das natürlich tun. Gelegenheiten gibt es in der Umgegend viele. Wer umgekehrt noch länger liegen bleiben und durch das Glasdach der Praxis den Himmel betrachten mag, kann das natürlich auch.)

Übungen zum neuen Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.