Unsere Sommerseminare

Die Kunst des Deutens 26.-29. Juni, Helmschrots neue Mühle

Intensivseminar Karate 3.-6- Juli 2020 Gut Stolzenhagen

 

Liebe Klienten, Teilnehmer und Interessenten,

Die letzten Monate waren für uns aufregend, in vielem belastend, in manchem aber vielleicht auch Anlass zu kreativer Freude. Nachdem wir ganz viel im Leben auf Distanz erledigt haben, ist nun  manche menschliche Begegnung wieder möglich. Insbesondere dürfen Seminarhäuser wieder öffnen und man kann mit einigen Änderungen darin üben, lernen und trainieren.

Nutzen wir das, solange es geht!!!

Wir haben dazu zwei zeitnahe Angebote: Am letzten Juni Wochenende widmen wir uns der gelösten, inneren Bedeutungsgebung. Im Seminar zur Kunst des Deutens üben wir neue Techniken ein, die man im privaten Umgang, aber auch beruflich nutzen kann, um inneren Lasten lösende Deutungen anbieten zu können.  Das Seminar findet statt in Helmschrots Neuer Mühle zwischen Berlin und Eberswalde.

Die Krise hat vielleicht einiges hochkommen lassen, das hier einen idealen Verarbeitungsraum findet. Sie war für mich sehr wertvoll, denn sie hat viele neue Ansätze erfordert und Klarheit in bekannte gebracht. Ich freue mich, die menschliche Zugewandtheit tiefer Lösungsfokussierung mit allen gemeinsam zu erleben.

Eine Woche später gleich üben wir inneren Wandel noch einmal in körperlicher Form. Im nachgeholten Frühjahrsseminar Karate in Stolzenhagen nutzen wir die Vielgestalt der Kata Bassai Dai, um die Bedeutung von Ereignissen wie Abwehr und Angriff frei zu gestalten. Die körperliche Komponente hilft sehr, innere Freiheit tief zu verstehen. Sie wird aber umgekehrt auch sehr befördert durch die innere Ausrichtung, die wir uns im stillen Seminar erarbeiten.

Die Wirren der Pandemie haben unsere Termine so glücklich durcheinander gewirbelt, dass man die beiden Wochenenden günstig zu einer tiefen Erfahrung verbinden kann. Details für beide Seminare sind angehängt. Fragen zu den einzelnen Wochenenden oder zum Gesamtpaket beantworte ich gerne.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören und vielleicht Sie zu sehen!

Malte Loos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.